Die Kulturseiten der Alexandrowka

Alexandrowka 2011 — Das Programm

Mischkabär
Im Kinderzelt Mischka spielt Schach

Mit Mischka durch's Dorf

Für die kleinen Besucher unseres Festivals war gesorgt. Die Clowns »die Aussenseiter« zeigten lyrische Clownerien und tapsten als »Mischkabär« durch das Gelände. Die Russische Samstagsschule Potsdam gestaltete Aktionen im Kinderzelt auf der Wiese an der Pumpe. Selbst gebastelte Fingerpuppen erwachten an der Hand zum Leben, Leiterin Maria Schulze-Heyn erzählte bekannte russische Märchen und nebenan lud der Schachclub Potsdam zur Partie mit seinem derzeitigen Champion.

Biwakisten

Herrenrunde

Auf der Pfirsichwiese führten Mitglieder der Historischen Militärvereinigung 1813 e.V. Feldlagerleben anno 1813 vor. Eine fröhliche Herrenrunde in originalgetreuen Uniformen der Angehörigen der russisch-deutschen Legion von 1812 erinnerte mit ihrem Biwak an die militärische Herkunft der ersten Bewohner der Alexandrowka, die russischen Soldatensänger des Königs.

Stände Stand mit Flusskrebsen

Von Flusskrebs bis Aquarell

Jedes Jahr ein bisschen russischer! In diesem Jahr erreichten uns noch mehr Anmeldungen russischsprachiger Akteure. Sie teilten sich mit unseren Brandenburger Standbetreibern – die ihrerseits ihr Angebot auf unser Festivalprofil abstimmten – die zentralen Bereiche des Wegekreuzes der Alexandrowka. Schönster Schmuck, feine Ikonen-Arbeiten, kunstvolle Malereien, Flusskrebse und rubinroter georgischer Wein, unsere Standbetreiber schufen die eigentliche Festatmosphäre.

Anton Kyukov Musiker Lesung A. Tschernodarov

Von ›Kalinka‹ bis Klassiker

Die Virtuosen der russischen Volksmusik Vladislav Urbanski, Roman Korastan und Anton Kryukov brachten mit Balalaika, Bajan und Domra die russische Seele zum Klingen. In Wandelkonzerten spielten sie auf hölzernen Podesten in den Gärten, auf Balkons und in den Wegen.
Auch das gesprochene Wort kam nicht zu kurz. Von den professionellen Sprechern Roman Gegenbauer und Uve Teschner wurden auf der der beschaulichen Alexandrowka-Lesebühne Klassiker der russischen Weltliteratur von Sostschenko bis Dostojewski vorgetragen.
Andrej Tschernodarov, Leiter des Alexandrowka-Museums von 2008 bis 2010, stellte sein neues Buch über Vater Nikolai, Erzpriester der Alexander-Newski-Kirche von 1948-1968, vor.

Tschechov-Theater

Kulisse für Tschechov

Zum zweiten Mal begrüßten wir die Studentinnen und Studenten der Uni Potsdam mit ihrer reizvollen Inszenierung des Tschechov-Einakters »Der Heiratsantrag« in russischer und deutscher Version und vor der genialen Kulisse des Alexandrowka-Hauses Nr. 6. Alexandrowka wurde einmal mehr die Bühne für die russische Kultur!

Alexandrowka 2011

Publizieren Sie Ihre Veranstaltung

 auf den Kulturseiten der Russischen Kolonie Alexandrowka.
Events zu oder über Russland, zur Alexandrowka, russischer Musik, Ausstellungen u.a. werden gerne von unserer Redaktion entgegengenommen. Nutzen Sie unsere Kontaktseite und senden Sie uns Ihre Veranstaltungsinformationen.

 Bordure, Haus Nr. 12

Akteure der Alexandrowka

 Mehr zu Museum Alexandrowka, Arbeits- und Interessengemeinschaft Alexandrowka und die Russisch-Orthodoxe Gemeinde (Alexander-Newski-Kirche).
|  Satzung  |  Impressum  |