Archiv

»Spätsommer in der Alexandrowka«

Spätsommer in der Alexandrowka

Offenes Gehöft

Führungen, Kulinarisches
Gehöft Nr. 12 | Russische Kolonie 12, 14469 Potsdam
Sonntag, 28. August 2011 | 11.00 Uhr  | ganztägig

Volle Körbe, volle Taschen, Äpfel, Birnen sollst du naschen!
Die Obstbäume der Alexandrowka tragen gut in diesem Jahr!
Die Kolonisten des Hofs Nr. 12 laden zum Obst naschen im Alexandrowka-Bauerngarten und bieten Sonderführungen durch das Privatmuseum Alexandrowka 12 an. 1827 bezog der russische Sängersoldat Ivan Timofeiff mit seiner Familie die Stelle Nr. 12 in der Alexandrowka. Er war ein umsichtiger Kolonist, wirtschaftete ertragreich und hielt die vom König gespendete Kuh lange am Leben.
In den unterhaltsamen Führungen durch das denkmalgerecht hergerichtete, zweistöckige Wohnhaus werden Auszüge aus 185 Jahren Alexandrowka-Geschichte vermittelt. Besonders wissenswert sind Details aus der jüngsten Vergangenheit des Hauses: Angefangen von den Nachkriegsjahren, in denen russische Offiziere der Roten Armee in die Alexandrowka zogen, über die DDR-Zeit, in der die großen Gärten des Gartenbau-Denkmals unsensibel parzelliert wurden, bis hin zur Unter-Schutzstellung der Alexandrowka im Jahr 1977, die die Rekultivierung des historischen Obstbaumbestandes und denkmalpflegerische Maßnahmen einleitete. Heute ist die Alexandrowka wieder ein russisches Kunstdorf nach Lennéschen Vorgaben.
Nachdem sich Aug' und Ohr ergötzt haben, lässt es sich bei einem russischen Imbiss aus der Gartenküche unter'm Nussbaum herrlich im Alexandrowka-Garten verweilen.

Der Eintritt zu den Gehöften ist frei. Die Führungen durch das Alexandrowka-Haus Nr. 12 kosten pro Person 4 Euro.

Näheres erfahren Sie
Kultur Alexandrowka e.V. | http://www.kultur-alexandrowka.de
Unsere Archivseiten

Unser Veranstaltungsarchiv
|  Satzung  |  Impressum  |