Archiv

»»Abgebrannt.««

»Abgebrannt.«

Zwischen Rock und Stiefeln - die Malaise des Johann Schischkoff

Lesung mit live-Musik
Im Garten der Russischen Kolonie Nr. 12, bei Familie Andres | Russische Kolonie 12, 14469 Potsdam
Donnerstag, 5. September 2009 |  Uhr  | ca. 2 Stunden

Am Abend des 26. September 1856 steht das Haus Nr. 7 in der Kolonie Alexandrowka in hellen Flammen. Übrig bleiben vom Anwesen der Grigorieffs nur Asche und verkohlte Balken. Nicht nur die Grigorieffs, sondern auch ihre Untermieter, zu denen die Witwe Wilhelmine Schischkoff gehört, verlieren ihr Obdach. War sie es, die den Brand verursachte? Zu den im Haus verbrannten Gegenständen zählen auch die wenigen Habseligkeiten ihres Sohnes, welcher zur gleichen Zeit eine Zuchthausstrafe wegen »Unzucht mit Mannspersonen« verbüßt. Der Titel »Abgebrannt« steht im doppelten Sinne für die prekäre Lebenssituation einer russischen Kolonistenfamilie in einem höchst pittoresken Umfeld. Anhand zahlreicher Briefe, Protokolle und Gerichtsakten wurden zahlreiche Fakten speziell zur Familie Schischkoff zusammengetragen, welche sich jedoch als Milieuschilderung durchaus verallgemeinern lassen. Ein einfühlsames familiäres Sittenbild über das Leben einer Soldatensängerfamilie in der Alexandrowka vor 150 Jahren.

Näheres erfahren Sie
www.kultur-alexandrowka.de
Karten erhalten Sie
info@kultur-alexandrowka.de  |  Telefon: 030-24032015  | 
Unsere Archivseiten

Unser Veranstaltungsarchiv
|  Satzung  |  Impressum  |